🌍

KLEINE MUSEEN, GROSSE GESCHICHTEN

Kurzfilmprojekt des Museumsverbandes im Rahmen des Euregio-Museumsjahres 2021

In diesen Tagen werden 12 Kurzfilme in Form eines Adventskalenders auf den Social-Media-Kanälen des Museumsverbands veröffentlicht https://www.facebook.com/museumsverband, https://www.instagram.com/museumsverband_assoc.musei/ .

Sie laden auf eine kurzweilige Reise durch die Museenlandschaft Südtirols ein. In den ca. 2-minütigen Filmen erzählen Menschen und Objekte in 14 kleinen Museen Südtirols spannende Geschichten zum Thema „Mobilität im Wandel.“
Konzept und Gestaltung der Filme lag in der Hand von Martin Hanni, die Kamera bediente Agostino Fuscaldo, für den Schnitt zeichnete Daria Becella verantwortlich.
Die Musik zu den jeweiligen Kurzfilmen stammt vom Künstler und Schriftsteller Jörg Zemmler.
Die Filme wurden im Rahmen des Euregio Museumsjahres I Anno dei musei I Ann di museums 2021 vom Museumsverband in Auftrag gegeben. Ausgehend vom Thema des Museumsjahrs „Transport, Transit und Mobilität“ wird Mobilität in seiner historischen Entwicklung, aus verschiedenen Perspektiven, mit Hilfe von Zeitzeugen und ausgewählten Objekten der beteiligten Museen betrachtet.
Die Geschichte zum Objekt wird aus einem erinnernden Blickwinkel heraus erzählt und verwebt sich mit den Aufnahmen eines Zeitzeugen/einer Zeitzeugin beim Museumsbesuch.
Die Kurzfilme verbindet ein gestalterisch analoger Aufbau, inhaltlich werden die jeweiligen Erinnerungen an die lokale Verortung angepasst.
Die beteiligten Museen verteilen sich über das ganze Land und decken in ihrer Vielfalt viele museale Themen ab:

  • Museum Mansio Sebatum, St. Lorenzen
  • Vuseum s’Vintschger Museum, Schluderns
  • Landwirtschaftsmuseum Brunnenburg, Dorf Tirol
  • Mühlenmuseum Aldein
  • Hofburg Brixen (mit Augustinermuseum Rattenberg)
  • Stadtmuseum Sterzing
  • Stadtmuseum Bruneck (mit Lumen Kronplatz)
  • Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal, Niederdorf
  • Museum HinterPasseier
  • Museum Zeitreise Mensch, Kurtatsch
  • Bergwerk Villanders
  • Pharmaziemuseum Brixen

    Das Projekt wurde vom Amt für Museen & museale Forschung gefördert und auch von der Stiftung Südtiroler Sparkasse mit einem Beitrag unterstützt.