🌐

Autonomie-Kompetenz in Südtiroler Museen

Präsenzseminar

In Südtiroler Museen werden Geschichte, Natur und Alpinismus, bäuerliche und religiöse Lebenswelten und anderes mehr thematisiert. Jede:r Leiter:in eines hiesigen Museums, jede:r Mitarbeiter:in, würde für sich wohl beanspruchen, über die hard facts Südtirols – seine Geschichte, Politik und Kultur – Bescheid zu wissen. Stimmt das aber auch für die Südtiroler Autonomie?
Die Südtirol-Autonomie umgibt uns so selbstverständlich, dass sie uns im Alltag kaum mehr auffällt. Und doch bestimmen die juristischen Regularien der Autonomie unsere Lebenswirklichkeit bis in das kleinste Detail. Fundierte Kenntnisse über die Autonomie können in der Museumsarbeit daher von hohem Wert sein: Als nützliche Hintergrundinformation bei der Kuratierung einer neuen Ausstellung, oder, um auf Fragen neugieriger Besucher:innen aus dem In- und Ausland über den besonderen Status Südtirols vorbereitet zu sein.
In dieser kurzen Fortbildung stellt uns das Center for Autonomy Experience der Eurac Research die Mechanismen und Instrumente der Südtirol-Autonomie vor: Was ist eigentlich eine „Minderheit“?

Wie genau funktioniert nochmal der ethnische Proporz? Was hat es mit der 6-er- und der 12-er-Kommission auf sich? Warum gilt Südtirol international als erfolgreiches Beispiel für Konfliktlösung? Was für Stärken hat das Modell, was für Schwächen? Wer zahlt nun mehr netto wohin – Rom nach Südtirol oder Südtirol nach Rom? Und was für Überlegungen gibt es in der Wissenschaft, die Südtirol-Autonomie weiter zu entwickeln? Die Veranstaltung dauert, mit Pause, drei Stunden, und wird von zwei Präsentationen zur jüngeren Geschichte bzw. zur Autonomie Südtirols eingeleitet. Gelegenheit zu ausgiebigen, auch museologischen Diskussionen, wird geboten!

Referenten:      Marc Röggla, Leiter Center for Autonomy Experience der Eurac,
                         Josef Prackwieser, Mitarbeiter ebd., zertifizierter Museumskurator, Historiker
Termin:             Montag, 16. Jänner 2023, 10.00-12.00 Uhr
Ort:                   Eurac Research, Drususallee 1, Bozen, Seminarraum 8
Beitrag:             kostenlos

Anmeldung: direktion@museumsverband.it, Tel. 0471 416844